tanz auf dem vulkan

zeitschrift in der krise

Bleiben in oder Verlassen der Eurozone?

Bleiben in oder Verlassen der Eurozone? Aufgrund der immer prekäreren Lage der griechischen Wirtschaft und des griechischen Staates wird in der griechische Linken eine scharfe Kontroverse geführt: Soll für den Verbleib in der Eurozone (und der EU?) oder für ihr Verlassen gekämpft werden? Wird die Eurozone verlassen, so wäre Griechenland nicht mehr dem Spardiktat der Troika unterworfen, oder zumindest nicht mehr in der jetzigen Härte, und es könnte mit einer wiederaufgelegten Drachme in einigen Jahren auf dem Weltmarkt wieder konkurrenzfähig werden – was derzeit aufgrund des Euro nicht der Fall ist. Doch liegt diese Politik gerade im Bestreben der augenblicklich erstarkenden nationalistischen und faschistischen Kräfte, zudem formiert sich derzeit sogar eine „Nationale Linksfront“ in Griechenland. Andererseits: Bleibt Griechenland, so hätte es weiterhin Zugang zu den Finanzstützen aus der EU, und es kann in Bezug auf Kapitalimport und Verkauf von Staatsanleihen von Stärke und Stabilität des Euro profitieren. Die Abwägung zwischen den Alternativen ist offensichtlich komplex – und an beiden hängen noch eine Reihe anderer Konsequenzen. Gleichzeitig ist die Entscheidung von enormer Bedeutung, und wird, wie es aussieht, bald noch weitere europäische Staaten betreffen. Wir bilden die Kontroverse daher mit zwei gegensätzlichen Positionen ab: Costas Lapavitsas spricht sich für den Austritt aus, während Jannis Milios die Position der „Exit-Strategie“ kritisiert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: