tanz auf dem vulkan

zeitschrift in der krise

Ignatius Tremor – Mittags, halb 3

Staubstürme wüten mittags in den Straßen,
sie wirbeln welke Blätter, kleine Kinder, Altpapier.
Die Sonne blitzt mit träger Herbstesmasse auf der Menschen Angesichter - 
gerötet, wie sie sind. Der Druck der Zivilisation, er lastet schwer.

Verwirrte Greise sitzen auf der Bank und reden,
allein mit ihren Augen schweigen sie:
Von einem grauen, angefüllten, suchtdurchsetzten Arbeitsleben,
das dort begann, hier endete es nie.

Und über all den Menschen in den Straßen,
in den Fabriken, unterm Staub des letzten Mittagssturms,
spannt sich ein blauer Himmel, ein Versprechen ohne Maßen,
unmerkliche Präsenz der fast vergessnen Utopie.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: