tanz auf dem vulkan

zeitschrift in der krise

Archiv für die Kategorie “Veranstaltungshinweise”

13.5., 18 Uhr: Releaseveranstaltung im KOZ

Was? Release-Veranstaltung der Zeitschrift „Tanz auf dem Vulkan – Zeitschrift in der Krise“

Wann? So, 13.5., 18 Uhr

Wo? KOZ (Studierendencafé Campus Bockenheim)

Viele Menschen in Deutschland wissen mehr, als die Medien zu verschleiern versuchen: Alles deutet darauf hin, dass wir in folgenschweren Zeiten leben. Wir durchleben die größte Krise des Kapitalismus seit 1929. Und bisher haben diese im Kapitalismus im Abstand von etwa 60-80 Jahren ausbrechenden Weltwirtschaftskrisen – deren untrüglicher Vorbote ein sich grenzenlos aufblähender Finanzsektor ist – immer zu enormen gesellschaftlichen Umwälzungen und Katastrophen geführt.“

Diese Umwälzungen gilt es nicht passiv hinzunehmen, sondern als Chance für eine Veränderung in eine Richtung einer Gesellschaft zu begreifen, die nicht mehr auf der Profitlogik basiert, in der die Menschen nicht mehr dem blinden Wechsel von Wachstum und Krise ausgeliefert sind, sondern „deren Ziel es ist, dass alle Menschen gleichermaßen ihr Leben selbst bestimmen können. Aber um die Möglichkeit zur Gestaltung gesellschaftlicher Prozesse zu haben, müssen die gesellschaftlichen Dynamiken auch verstanden werden.“ Deshalb haben wir die Zeitschrift Tanz auf dem Vulkan – Zeitschrift in der Krise produziert. Am 13.5. werden wir im KOZ unsere Zeitschrift vorstellen. Einige Autor_innen werden ihre Artikel präsentieren und es wird Gelegenheit zur Diskussion geben.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

Die Redaktion.

Kontakt: krisenzeitschrift@ymail.com

Website: https://tanzaufdemvulkan.wordpress.com

Die Zeitschrift wird an vielen bekannten linken Zentren in der Rhein-Main-Region kostenlos zu erhalten sein, insbesondere während der Blockupy-Tage.

Programm

Gedichte
Pjotr G. Distelkranz

Darstellung und Politik unseres Zeitschriftenprojekts
Die Redaktion

EZB blockieren ohne Illusionen!
Kritische Anmerkungen zur Blockupy und Perspektiven des Widerstands gegen die Krisenpolitik

Volkhard Mosler

Schauspiel Frankfurt
Eine Stadt am Pulsschlag des postmodernen Finanzkapitals
Thiel Schweiger

Zur Strategie des Studierendenprotests in der gegenwärtigen Krise des Kapitals
Emanuel Kapfinger

Veranstaltet in Kooperation mit dem AStA der Uni Frankfurt.

Advertisements

Beitragsnavigation